Posch gegen Wendler

Vor wenigen Wochen erst strahlte RTL eine Folge von „Christopher Posch – Ich kämpfe für Ihr Recht“ aus, in der es um den Streit zwischen Fank Wendler gegen Michael Wendler ging. Frank Wendler hat gegen Michael Wendler geklagt, da Frank Wendler schon lange vor der „Karriere“ von Michael Wendler den Namen „Der Wendler“ patentiert hat.

In erster Instanz hat Frank Wendler, trotz der Unstützung von Christopher Posch, verloren. Er kündigte aber schon an, in Berufung gehen zu wollen. Hier hat wohl die Popularität von Michael Wendler gesiegt, obwohl ja eigentlich „alle Menschen vor dem Gericht gleich“ sein sollten.

Heute kam eine weitere Folge „Wendler 2.0“. 2 Fans von Michael Wendler wollten auf Mallorca ein Michael Wendler Fancafe eröffnen. Es kam zu Verhandlungen und sogar der Wendler höchstpersönlich kam nach Mallorca um sich die Immobilie anzuschauen. Die beiden Fans haben alles bis ins kleinste Detail geplant. Es kam zu Vorverhandlungen und es wurde ein Vorvertrag unterzeichnet. Gleichzeitig haben die beiden Wendler-Fans fast 40.000,- EUR als erste Rate gezahlt. Sie sollten nämlich jährlich 100.000,- EUR zahlen, um den Namen Wendler und Bilder von ihm verwenden zu dürfen.

Später wurde dann abgesagt mit der Begründung, die Rechte am Namen und an den Bildern wären nicht bei Michael Wendler. Darüberhinaus dürften auch keine Merchandise-Produkte in dem Cafe verkauft werden.

Christopher Posch ging mit den beiden Ex-Wendler-Fans in das Cafe „König von Mallorca“, ein Fan-Cafe für Jürgen Drews. Der Inhaber erzählte dann, wie es im Besten Fall für so ein Cafe laufen sollte. So erklärte er weiter, dass Jürgen Drews JEDEN Montag persönlich in das Cafe kommt um Fotos mit den Fans zu machen und um Autogramme zu schreiben. Das würde Jürgen Drews auch so viel Spaß machen, dass er von sich aus gerne 3-4 Titel singt und sich ca. 4 Stunden Zeit für seine Fans nimmt.

Als Christopher Posch nun den Fall Michael Wendler schilderte, sah man Jürgen Drews schon an, dass er geschockt war. Selbst die 100.000,- EUR wären sehr hoch angesetzt. Anfangs ging er noch von einem Missverständnis auf. Nachdem er sich dann alles angehört hatte, sagte er selbst, er werde das dem Wendler um die Ohren schlagen.

Am 13.09.2012 berichtete auch rp-online.de, dass die Frau von Michael Wendler mehrfach verklagt wurde. In dem Bericht ist die Rede von 230.000,- EUR die ein ehemalige Manger verlangt, Landwirte wollten 12.000,- EUR Gage zurück, weil der Auftritt eine Katastrophe gewesen sei, die beiden Fans und ein Elektriker forderte noch Geld für Dienstleistungen die er für Michael Wendler erbracht hätte.

Auf Facebook war ein sogenannter „Shit-Storm“ auf die Fanpage von Michael Wendler zu verzeichnen. Im Sekundentakt posteten enttäuschte Menschen ihren Unmut gegenüber dem Verhalten von Michael Wendler. Zwischenzeitlich wurde die Seite gelöscht oder deaktiviert.

Auch sind schon neue Fanseiten eröffnet worden. So hat die Seite „Gibt es 100.000 Menschen die Michael Wendler scheiße finden“ innerhalb einer Stunde schon über 1.300 Likes erhalten.

Ich persönlich halte das derzeitige Verhalten von Michael Wendler für unmöglich, würde dies aber nie so zügellos verkünden, wie es einige Anti-Fans getan haben. Wer weiß, vielleicht schlägt „Der Wendler“ jetzt mit einigen Klagen wegen Beleidung zurück…

Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About DerFernsehenDe

Ich schaue gerne fern. Und wenn nichts Anständiges in der Glotze läuft, schaue ich eben nach Alternativen. Darüber berichte ich hier. Nebenbei: In der Realen Welt arbeite ich und bin NICHT der "Ich schau jeden Tag (nach dem Aufstehen) ab 12 Uhr Talkshows"-Typ ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.