Werbung – Milchschnitte: Die Huberbuam

Also gerade bei „Willkommen bei Mario Barth“ erzählt der Mario von der Milchschnitte-Werbung mit den Huberbuam. Ihm hat sie nicht gefallen, aber ich finde die genial.

Ich kannte bis jetzt ja nur die „abgespeckte“ Version aus dem Fernsehen und wusste noch nicht mal von einer „Extended Version“…

Die normale Version im Fernsehen geht ja so:

Thomas Huber: „Du hast doch den Schlüssl!“
Alexander Huber: „I sicher needa… AUF!“
Dann sprintet Thomas Huber los und klettert zum Dachfenster. Reingekommen, Schädel am Balken angehauen und in der Küche den Kühlschrank entdeckt. Aufgemacht, Milchschnitte gegriffen und erst mal genießen… Währenddessen sagt Alexander Huber, immer noch vor der Tür wartend und die Plastiktüten absetzend: „Gibts doch nedd…“
Thomas Huber macht die Tür auf und Alexander sagt: „Host ja ganz schön lang braucht für an Speedkletterer…“
Thomas Huber: „Mir ist da was dazwischen gekommen. Mogst a oani?“ und hält seinem Bruder eine Milchschnitte hin.
Alexander Huber: „Joa…“
Dann zieht Thomas die Tür hinter sich zu und sagt: „Zum Kühlschrank… Gehts da lang!“
Alexander: „Supa!“
Und Thomas lacht… Dann ist die Werbung fertig…

Jetzt habe ich allerdings die EXTENDED VERSION auf Youtube gefunden… Die geht ca. 1:30 Minuten lang und ich muss immer noch lachen…

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Tagged , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Über DerFernsehenDe

Ich schaue gerne fern. Und wenn nichts Anständiges in der Glotze läuft, schaue ich eben nach Alternativen. Darüber berichte ich hier. Nebenbei: In der Realen Welt arbeite ich und bin NICHT der "Ich schau jeden Tag (nach dem Aufstehen) ab 12 Uhr Talkshows"-Typ ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.